Magie, Schwarze Magie, Weisse Magie, Magie Karte, Hexe Magie, Magie Spruch, Magie Zauberspruch.
   Startseite | Hexe im Mittelalter | Hexenverbrennung | Hexenbilder | Magie | Quellenhinweis | Kontakt-Impressum-Datenschutz   
Navigation
» Der Kult der Hexen
» Der Hexensabbat
» Das Hexenross
» Mondzeit und Frau
» Die Hexe als Ärztin
» Die Frau im Mittelalter
» Die Hexenverbrennung
» Der Hexenhammer
» Folter im Mittelalter
» Die Hexenverfolgung
» Satan und die Hexen
» Schwarze Messen
» Der Weg der Wicca
» Hexenwahn im 20. Jh
» Die Hexen sind los!
» Unser Kino Filmtipp 01

Newsletter


Partnerseiten

Linktausch Mittelalter
Spenden helfen!


Anzeigen


heimarbeit68.de


Linktausch
Kredit
Girokonto
Handy orten
Gebrauchtwagen
Handys
Jobs
Geld verdienen
MLM und Vertrieb
Immobilien
Abnehmen
Geldanlagen
» Link anmelden «Kontrollbild


 

Von Hexen Zauberern und Magie

Hexen-Forum.de - Infos zu dem Thema - Von Hexen, Zauberern und Magie Von Hexen, Zauberern und Magie

Im 11. und 12. Jahrhundert verändert sich die Haltung der Kirche zur Zauberei. Die Menschen sollten jetzt gerade an Zauberei und den Teufel glauben. Aus Angst vor dämonischen und magischen Kräften sollte sie sich verstärkt dem Glauben an den christlichen Gott zuwenden. Man schürte die Angst vor den "Mächten der Finsternis", damit die zunehmend zweiflerischen Christen wieder mehr der Geistlichkeit gehorchen.

Allen Befürwortern dieser Theorie ist gemeinsam, dass die Kirche nach Belegen für die Existenz eines organisierten Hexenkultes suchten und suchen. 

Besondere Schwierigkeiten bieten dabei die Geständnisse der Hexen, die in den noch vorhandenen Gerichtsprotokollen aufgezeichnet sind. Diese wenigen direkten Berichte über die verfolgten Hexen sind natürlich von den Gedanken ihrer Mörder geprägt.

Haben die Angeklagten unter der Folter gestanden, was die Inquisitoren von ihnen hören wollten?  Dann wären die "Geständnisse" nur ein Ergebnis der Einflüsterungen ihrer Folterer.

Hatten bestimmte Angeklagte tatsächlich Erfahrungen mit Zaubermitteln. z.B. mit der Hexensalbe, welche ihnen Flugerlebnisse und orgiastische Träume brachte? Dann enthielten die Folterprotokolle zwar entstellte aber doch "echte" Berichte über das "Hexentreiben". 

So ist z.B. bekannt, dass es noch im 6. Jahrhundert unserer Zeitrechnung im Raum Trier ein Standbild der Diana gegeben hat, welches von der noch nicht völlig christianisierten Bevölkerung verehrt wurde. Erst auf Betreiben eines christlichen Einsiedlers wurde es zerstört.

Interessant ist dabei auch , dass man in manchen mittelalterlichen Quellen Frauen, die von Flugerlebnissen berichteten, als "societas dianae", also als "Dianas Begleiterinnen" bezeichnete.

Hexen-Forum.de - Infos zu dem Thema - Von Hexen, Zauberern und Magie
Als Diana Hekate war sie die Göttin der Nacht, des Schicksals und des Totenreiches, Hüterin des Dreiweges, Mondgöttin, Schutzherrin der Zauberinnen und Hexen. Ihr Haupttier ist der Hund.

War der Glaube an Zauberei und Magie heidnisch?

Wichtig für unsere Fragen ist auch der sogenannte "Canon episcopi" aus dem 10. Jahrhundert, der die offizielle Haltung der Kirche zu heidnischen Bräuchen bis ins 11. und 12. Jahrhundert bestimmte. Nach dem "Canon" war der Glaube an Zauberei heidnisch und die Ausübung der Zauberei etwas Ketzerisches. Erwähnt ist dort auch die "Nachtfahrt" der Frauen mit Diana (im Deutschen mit der Göttin Perchta gleichgesetzt). 

Die Behauptung, man habe an dieser Nachtfahrt teilgenommen, wurde von den Autoren des Canon als Ergebnis der Vorspiegelungen von Dämonen verstanden und als Ketzerei strafrechtlich verfolgt. Die Glaubensvorstellungen der nur äußerlich christianisierten Völker wurden damals von der Kirche so heftig bekämpft, weil sie sich eine Machtstellung neben den teilweise noch recht heidnischen Franken aufbauen wollte.

Als letztes möchten wir einen Fall aus Italien aufführen. Der Volkskundler Carlo Ginzburg hat dort vor einigen Jahren festgestellt, dass es in Friaul im Norden des Landes, im Mittelalter noch einen "heidnischen" Fruchtbarkeitskult gegeben hat. Sinn dieses Kultes war die Unterstützung des Kampfes der "benandanti" (wörtlich "Gut-Tuer", weise Männer und Frauen) gegen die bösen "streghe" (Hexen). Sie kämpften um das Gelingen der nächsten Ernte. Als nun die Inquisitoren davon hörten, begannen sie mit der Suche nah "Hexen". Unter der Folter und beeinflusst durch die Fragen der Inquisitoren nach de "Hexensabbat" usw. brachen die "benandanti" zusammen und bezichtigten sich selbst als "Hexen", welche sie doch eigentlich selbst symbolisch in ihrem Kult bekämpft hatte.
Besonders aus dem letzten Beispiel ergibt sich, dass durch die Folter jede und jeder dazu gebracht werden konnte, selbst die unsinnigsten Vorwürfe zuzugeben. Ursprüngliche Fruchtbarkeitskulte wie die benandanti oder Gruppen von "Nachtfahrenden" werden von der Inquisition zu Anhängern des "Bösen" gestempelt.

Damit ist nicht bewiesen, dass alle als "Hexen" verfolgten Menschen Angehörige solcher Kulte gewesen sind. Es reichte viel geringere Gründe aus, Frauen, Männer und auch Kinder auf de Scheiterhaufen zu bringen: Beschuldigung durch eine Nachbarn o.ä., rote Haare, körperliche Missbildungen oder die Ausübung des Hebammenberufs.

Die These, dass alle verbrannten Opfer der Hexenjagd Anhänger eines "Hexenkultes" waren, ist einseitig und übertrieben. Die passiven und unwissenden Opfer verdienen jedoch dasselbe Interesse und Mitgefühl wie die bis heute geheimnisvollen Anhänger vorchristlicher Kulte.

Magie und Zauberei fasziniert die Menschen 

Ob magische Rituale, Zaubersprüche, schwarze oder weiße Magie, das Geheimnisvolle und Unerklärliche faszinierte schon immer die Menschen. Der Glaube an magische Kräfte, Liebeszauber, aber auch Schadenszauber wurden über die Jahrhunderte hinweg von Generation zu Generation bis in die heutige Zeit überliefert.

Hexen-Forum.de - Homepage über die Geschichte der Hexen und Wicca im Mittelalter und in der Neuzeit.
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie

Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Von Hexen Zauberern und Magie
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Göttin Diana
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Zauberei, Aradia die Tochter Dianas
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Coven
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Hexennamen



» Startseite «


Copyright © hexen-forum.de

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher! | Google Pagerank Service, Link Exchange, free Seo Services, More Website Traffic and Seo Webmaster Tool!Pagerank Control Image

Counter