Tiere und Symbole im Hexenglauben. keltische Symbole, christliche Symbole Religion, chinese Symbole.
   Startseite | Hexe im Mittelalter | Hexenverbrennung | Hexenbilder | Magie | Quellenhinweis | Kontakt-Impressum-Datenschutz   
Navigation
» Der Kult der Hexen
» Der Hexensabbat
» Das Hexenross
» Mondzeit und Frau
» Die Hexe als Ärztin
» Die Frau im Mittelalter
» Die Hexenverbrennung
» Der Hexenhammer
» Folter im Mittelalter
» Die Hexenverfolgung
» Satan und die Hexen
» Schwarze Messen
» Der Weg der Wicca
» Hexenwahn im 20. Jh
» Die Hexen sind los!
» Unser Kino Filmtipp 01

Newsletter


Partnerseiten

Linktausch Mittelalter
Spenden helfen!


Anzeigen


heimarbeit68.de


Linktausch
Kredit
Girokonto
Handy orten
Gebrauchtwagen
Handys
Jobs
Geld verdienen
MLM und Vertrieb
Immobilien
Abnehmen
Geldanlagen
» Link anmelden «Kontrollbild


 

Tiere und Symbole

Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Der Hexensabbat - Tiersymbole Tiere und Symbole im Hexenglauben

Unter den Tieren spielt die Katze im Hexenglauben eine besondere Rolle. In Katzengestalt verwandelt konnte die Hexe unerkannt ihren Schadenszauber ausüben. 

Das Wesen der Katze, unergründlich und keinem außer sich selbst gehorchend, wurde oft mit der Frau verglichen und hat sich als negative Eigenschaft auf das Bild der Hexe übertragen.

Ein wesentliches Tier bei den Blocksbergriten ist der Bock, ein Relikt heidnischer Fruchtbarkeitskulte. Mit ihm verband sich die Vorstellung sexueller Gier. Er steht oder sitzt meist als Herrscher über dem Sabbat-Reigen und lässt sich die Reverenz erweisen (obszöner Kuss). Außerdem beschläft er die jungen Hexen, die damit in die Hexenzunft eingeweiht werden. 

So war die Meinung der Inquisitoren, die zeigt, welche Macht sie der Sexualität beimaßen und sie deshalb so streng verboten. Nicht nur auf dem Fest, auch als Reittier diente der Bock den Hexen, indem er sich durch die lugt zu fernen Orten trug.

Gänzlich andere Vorstellung liegen dem Bild des Pferdes zugrunde, das im Bildausschnitt vor Erschöpfung zusammengebrochen daliegt.

Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Der Hexensabbat - Tiersymbole
Man nahm an, dass die Hexe sich einen schlafenden Knecht als Reittier wählen und ihn in eine Pferd verwandeln würde. Dieser würde matt und müde am anderen Morgen aufwachen und keinerlei Erinnerung an die vergangen Nacht haben.

Es vermengen sich hier Vorwürfe, die die Inquisition den "Ketzern" machte, mit Vorstellungen aus dem Volksglauben und Phantasien der sozialen Oberschicht über zauberische Frauen (Hexen) und Männer (Magier).

Mit den unteren Bildausschnitten soll versucht werden, das komplexe, mit einer Vielzahl on Details angefüllte Bild » Flugschrift über den Hexensabbat « aufzulösen.

Einzelne Vorstellungen, Bilder und Symbole werden herausgenommen und der Wirklichkeit bzw. möglichen Deutungen gegenüber gestellt.

Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Der Hexensabbat - Tiersymbole
Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Der Hexensabbat - Tiersymbole
Detailszenen auf einem Kupferstich von ca. 1650

Auf diesen Bildszenen fasst Michael Herr eine Anzahl von Vorstellungen vom Hexensabbat, vom Blocksbergtreffen, vom Hexentreiben und von der Dämonenbeschwörung zusammen.

Die Verwendung und Bedeutung von Symbolen

In der ältesten Christenheit benutzten z.B. die Anhänger Jesu Symbole als Geheimzeichen zur gegenseitigen Erkennung. Diese Symbolik entstand besonders in den Zeiten der Christenverfolgungen. Es waren vermutlich Erkennungszeichen, welche nach und nach immer häufiger im Alltag Verwendung fanden, z.B. auf Schmuck, Lampen, oder als Grabzeichen.

Die Verwendung von Symbolen ist bis in unsere heutige Zeit fortgesetzt wurden. Zum Beispiel spielt das OM Symbol im Buddhismus, Hindus und Jainas als mantrische Silbe eine besondere Rolle und gilt als heilig.

Es soll ein Symbol der Form und auch des Klanges sein und bezeichnet die Gegenwart des Absoluten. Symbole finden auch auf dem Computer ihre Verwendung, die so genannten Desktopsymbole. Diese werden verwendet, um verschiedene oder bestimmte Programme schnell zu erkennen.

Unzählig viele Symbole sind im Laufe der Jahrtausende entstanden und interpretieren bestimmte Rituale, Kulturen, Bedeutungen und sprechen Gedanken aus. (z.B. gibt es Symbole der Liebe, Fruchtbarkeitszeichen, keltische Symbole wie z.B. die Schlange, das Ei, Vogel, Baum, christliche, kirchliche, jüdische, chinesische, religiöse Symbole z.B. von Juden, Christen, Katholiken, Freimaurern, Satanisten, Chinesen, Indianern und anderen Kulturen).

Symbole repräsentieren in vereinfachter Form Gegenstände, sowie werden sie auch als geheime Zeichen verwendet. Viele Menschen lassen sich auch Symbole als Tatoo auf dem Körper verewigen.

Hexen-Forum.de - Homepage über die Geschichte der Hexen und Wicca im Mittelalter und in der Neuzeit.
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie

Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Eine Flugschrift über den Hexensabbat
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Tanz und Feier auf dem Blocksberg
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Der Flug zum Blocksberg
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Das Fest auf dem Blocksberg
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Der Hexenkessel
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Zauber und Schadenszauber
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Tiere und Symbole
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Dämonenbeschwörung
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Von Hexen Zauberern und Magie



» Startseite «


Copyright © hexen-forum.de

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher! | Google Pagerank Service, Link Exchange, free Seo Services, More Website Traffic and Seo Webmaster Tool!Pagerank Control Image

Counter