Medizin, Ärzte, Geburt, Gesundheit Medizin, Ärztin, Arzt Frauenheilkunde Geburtshilfe und
   Startseite | Hexe im Mittelalter | Hexenverbrennung | Hexenbilder | Magie | Quellenhinweis | Kontakt-Impressum-Datenschutz   
Navigation
» Der Kult der Hexen
» Der Hexensabbat
» Das Hexenross
» Mondzeit und Frau
» Die Hexe als Ärztin
» Die Frau im Mittelalter
» Die Hexenverbrennung
» Der Hexenhammer
» Folter im Mittelalter
» Die Hexenverfolgung
» Satan und die Hexen
» Schwarze Messen
» Der Weg der Wicca
» Hexenwahn im 20. Jh
» Die Hexen sind los!
» Unser Kino Filmtipp 01

Newsletter


Partnerseiten

Linktausch Mittelalter
Spenden helfen!


Anzeigen


heimarbeit68.de


Linktausch
Kredit
Girokonto
Handy orten
Gebrauchtwagen
Handys
Jobs
Geld verdienen
MLM und Vertrieb
Immobilien
Abnehmen
Geldanlagen
» Link anmelden «Kontrollbild


 

Medizin und Geburtshilfe im Mittelalter

Infos zu dem Thema - Medizin und Geburtshilfe im Mittelalter Medizin und Geburtshilfe im Mittelalter

Liest man die Hexen-Prozessakten und sieht man die Hexendarstellungen des ausgehenden Mittelalters an, stellt man fest, dass immer wieder der Bereich der Medizin und Geburtshilfe berührt wird.

Das Bild rechts stellt drei Hexen dar - Aber sind es nicht einfach nur weise Frauen, die mit einem heilkräftigen Trank der Kranken helfen wollen? Diese Frage ist eine zentrale, wenn man etwas über die wirklichen Taten der Hexen erfahren will.

Bevor es studierte Ärzte und berufsmäßige Hebammen gab, waren "Hexen wahrscheinlich weise Frauen, Hebammen und Ärztinnen in einer Person. Der Zeitpunkt der Vertreibung der Frauen aus der Heilkunde fällt mit dem der Hexenverfolgung zusammen.

Hexen am Bett einer Kranken, Guaccio, "Compendium Maleficarum" Mailand 1626

Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Die Hexe als Ärztin
Darstellung einer weiblichen Alraunenwurzel - Die Hexe als Ärztin

Darstellung einer weiblichen
Alraunenwurzel

Heilmethoden der Ärztinnen im Mittelalter

Zu der Anwendung von Pflanzen und Drogen kam die magische Handlung, der Zauberspruch, die deren Heilkraft erst wirksam machten. 

Oft wies die Gestalt einer Pflanze auf ihren Wirkungsbereich hin und verlieh durch ihre Ähnlichkeit mit einem Körperteil magische Qualität. 

Der Zauberwurzel Alraune wurde wegen ihrer menschenähnlichen Form eine besondere Kraft zugeschrieben, sodass sie als Allheilmittel der Antike war und bis heute zu abergläubischen Zwecken verwendet wird. Ihr Name war derselbe, den man den weisen Frauen bei den Hunnen und Germanen gab. 

Die in christlicher Zeit ketzerisch genannten Praktiken der weisen Frauen, die auf dem Lande, unter den Armen noch lange ihre Künste ausübten, lieferten eine Grund für ihre Verfolgung als Hexen.

Heilkunde in den Händen der Frauen

Aus vorchristlichen Zeiten wissen wir von weisen kundigen Frauen, die gleichzeitig Priesterinnen und Ärztinnen waren.

Wahrscheinlich lag ursprünglich die ganze Heilkunde in den Händen der Frauen.

Jedenfalls sind in der Sagazeit heilkundige Frauen bekannt und wegen ihres Wissens berühmt.

Sie zogen auch mit ins Feld, versorgten die Versehrten und nähten die Wunden. Auch vom religiösen Kult her, bei dem sie beteiligt war, kommt die geheimnisumwobene germanische Frau zur Medizin."

(P. Diepen, Deutsche Volksmedizin)

Hexen-Forum.de - Homepage über die Geschichte der Hexen und Wicca im Mittelalter und in der Neuzeit.
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie

Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Medizin & Geburtshilfe im Mittelalter
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Ärztinnen des Mittelalters
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Hebammen
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Die Neuen Hexen in der Medizin
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Kräuterbücher und Hexenrezepte
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Kräuter und ihre heilende Wirkung
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Die Hexensalbe



» Startseite «


Copyright © hexen-forum.de

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher! | Google Pagerank Service, Link Exchange, free Seo Services, More Website Traffic and Seo Webmaster Tool!Pagerank Control Image

Counter