Ketzer, Hexenprozess, Mittelalter Ketzer, Ketzer im Mittelalter, Ketzer Referat,  Hexenprozess.
   Startseite | Hexe im Mittelalter | Hexenverbrennung | Hexenbilder | Magie | Quellenhinweis | Kontakt-Impressum-Datenschutz   
Navigation
» Der Kult der Hexen
» Der Hexensabbat
» Das Hexenross
» Mondzeit und Frau
» Die Hexe als Ärztin
» Die Frau im Mittelalter
» Die Hexenverbrennung
» Der Hexenhammer
» Folter im Mittelalter
» Die Hexenverfolgung
» Satan und die Hexen
» Schwarze Messen
» Der Weg der Wicca
» Hexenwahn im 20. Jh
» Die Hexen sind los!
» Unser Kino Filmtipp 01

Newsletter


Partnerseiten

Linktausch Mittelalter
Spenden helfen!


Anzeigen


heimarbeit68.de


Linktausch
Kredit
Girokonto
Handy orten
Gebrauchtwagen
Handys
Jobs
Geld verdienen
MLM und Vertrieb
Immobilien
Abnehmen
Geldanlagen
» Link anmelden «Kontrollbild


 

Vom Ketzer zum Hexenprozess

Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema - Die Hexenverbrennung - Vom Ketzer- zum Hexenprozess Vom Ketzer zum Hexenprozess

Das Vorgehen der Kirche in der Zeit der Hexeverfolgung

Nach Schätzungen sind bei den Hexenprozessen seit 1500  ungefähr 9.000.000 Menschen ums Leben gekommenen bzw. verbrannt worden. 100.000 sind in den überlieferten Unterlagen festgehalten und 200.000 nach Robbins. Die letzte Hexenverbrennung fand noch 1775 in Deutschland statt.

Zeit

Personen-
gruppe

Vorwüfe

Motive hinter 
den Vorwürfen

Reaktion

12. Jh. KATHARER

Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Das Vorgehen der Kirche in der Zeit der Hexeverfolgung
Dualismus, d.h. die Anerkennung zweier Prinzipien: des göttlichen, das Geist, Seele und Himmel schuf, und des teuflischen , das Körper und die Erde schuf. "Kinder des Teufels" Furcht der katholischen Kirche vor berechtigter Kritik, Furcht vor Unterwanderung Uneinheitliches Vorgehen der Kirche, teilweise Verbrennung. Später fallen sie der Inquisition zum Opfer.

ab 1209 ABIGENSER

Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Das Vorgehen der Kirche in der Zeit der Hexeverfolgung
Abfall von der katholischen Kirche persönliche Machtbestrebungen einiger Feudalherren (weltlich wie geistlich) kein Prozess, Papst Innozenz III befiehlt den Kreuzzug. Ausrottung nicht nur der Albigenser, sondern von Teilen der Bevölkerung der Provence.

nach 1215 Als Folge davon: unter INNOZENZ III und GREGOR IX wird die Inquisition unabhängig von den Bischöfen und direkt dem Papst unterstellt. Eine neue Art des Prozesses ist im Entstehen..

1234 STEDINGER
FRIESEN
(Bauern)

Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Das Vorgehen der Kirche in der Zeit der Hexeverfolgung

 

Teufel in gestalt eines Bockes/
Frosches
Homagium
Unzucht
Dem Erzbischof von Bremen ging es um die Abgaben der Stedinger, die sie ihm aus politischen Gründen verweigerten. kein Prozess, sondern Kreuzzug:
Vernichtung der Aufständischen bei Altenesch, der Rest erkennt die Forderungen an.

1309       -1311 TEMPLER (vorwiegend Söhne französischer Adliger, die durch die Kreuzzüge enorme Reichtümer angehäuft hatten) Anbetung eines Dämonen namens
Baphomet
Homagium
sexuelle Vermischung
finanzielle Sorgen des Königs (Phillip der Schöne) Verhaftung und Einziehung des Vermögens, keine Verteidigung gestattet, Papst löst den Orden auf, Widerruf der Templer, Verbrennung
1335 -1353 Prozess von TOULOUSE

Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Das Vorgehen der Kirche in der Zeit der Hexeverfolgung
Anbetung des Teufels
Sabbat
Reigentanz
religiöser Fanatismus der Inquisitoren Ketzerprozess, da die Verurteilten geständig waren: 
8 Todesurteile
11 lebenslange Haft
44 > 20 Jahre

1435 JEANNE d´ ARC Bezweiflung der Autorität der Kirche politische Gründe der Engländer politischer Justizmord, als Ketzerprozess geführt
Verbrennung

1459 "VAUDERIE" VON ARRAS religiöser Fanatismus der Inquisitoren Teufel in Gestalt eines Bockes
Homagium
Ritt auf gesalbten Stöcken zum Sabbat
Verunglimpfung der katholischen Kirche
sexuelle Vermischung
religiöser Fanatismus der Inquisitoren

Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Das Vorgehen der Kirche in der Zeit der Hexeverfolgung
Übergang vom Ketzer- zum Hexenprozess
Es wird dem Prozess das Denunziationsprinzip hinzugefügt.

um 1450  DER BUCHDRUCK WIRD ERFUNDEN   Die Verbreitung von Schriften gegen Ketzer und Hexen verschärft die Verfolgung
1458 "Ketzergeisel"
Flagellorum haereticorum fascinariorum des Dominikaners Jacquier - setzt die Existenz einer satanischen Sekte voraus, die den katholischen Glauben unterhöhlt, und deren Taten, einschließlich des Fluges, auf Realität beruhen. Er fügt den Merkmalen des Teufelsbundes das "Stigma diabolicum" hinzu
1459 "Fortalicium fidei"
Ein Grundlagenwerk von Alphonso de Spina gegen Ketzer, Juden und andere Nichtchristen. Die Luftfahrt "zauberische Frauen" (ein abgrenzender Begriff wie Hexe wird noch nicht verwendet) wird noch als Vorgaukelung von Dämonen gesehen, was jedoch die Schuld der Frauen nicht mindert.
1484 "Summis desiderantes"
Ketzer/Hexenbulle des Papstes INNOZENZ VIII richtet sich gegen den Abfall vom katholischen Glauben bei Männern und Frauen gleichermaßen. Der Vorwurf de Schadenszauberei konzentriert sich auf die Verhinderung der Fruchtbarkeit bei Mensch, Tier und Pflanze.
1487 "Hexenhammer"
Malleus maleficarum, verfasst von Jacob Sprenger und Heinrich Krämer (Insitoris). Dieses Werk betrachtete die Frau als Hauptfeindin der Kirche. Durch seine genauen Anweisungen für die Prozessführung wurde es zu einem während der Zeit der Hexenverfolgung

16. Jh. besonders FRAUEN aber auch Männer und Kinder Hexenunwesen (d.h. Ketzervorwürfe auf Frauen zugespitzt, mit dem Zusatz der Schadenszauberei und der Ausübung magischer Künste)

Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Das Vorgehen der Kirche in der Zeit der Hexeverfolgung
Die Motive lassen sich immer weniger rational erfassen. Man kann sie nur noch als frauenfeindlich und menschenverachtend bezeichnen.

Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Das Vorgehen der Kirche in der Zeit der Hexeverfolgung
Hexenprozess (im Gegensatz zum Ketzerprozess stand das Todesurteil im voraus fest)
1585 ließ der Erzbischof von Trier so viele Frauen als "Hexen" verbrennen, dass in zwei Dörfern jeweils nur noch zwei Frauen übrig blieben.

17. Jh. besonders FRAUEN aber auch Männer und Kinder Hexenunwesen (d.h. Ketzervorwürfe auf Frauen zugespitzt, mit dem Zusatz der Schadenszauberei und der Ausübung magischer Künste) Die Motive lassen sich immer weniger rational erfassen. Man kann sie nur noch als frauenfeindlich und menschenverachtend bezeichnen. Hexenprozess
1630 Der Bischof von Würzburg lässt 1200 Männer und Frauen verbrennen.
1630 Der Erzbischof von Bamberg lässt 600 Frauen und etliche Männer verbrennen.
1676 Der Erzbischof von Salzburg lässt 97 Frauen wegen Anstiftung einer Viehseuche verbrennen.
1610  letzte Hexenhinrichtung in Holland
1684 letzte Hexenhinrichtung in England
1745 letzte Hexenhinrichtung in Frankreich
1775 letzte Hexenhinrichtung in Deutschland
1782 letzte Hexenhinrichtung in Schweiz
1792 letzte Hexenhinrichtung in Polen
Hexen-Forum.de - Homepage über die Geschichte der Hexen und Wicca im Mittelalter und in der Neuzeit.
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie

Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Die Hexenverbrennung
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Folter im Namen des Herrn
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Die Bibel Luthers
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Der Zufall und die Hexen
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Die Hexe, Sinnbild für Sexualität?
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Liebeszauber und Kräutertrank
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Wie viele Frauen wurden verbrannt?
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Vom Ketzer zum Hexenprozess



» Startseite «


Copyright © hexen-forum.de

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher! | Google Pagerank Service, Link Exchange, free Seo Services, More Website Traffic and Seo Webmaster Tool!Pagerank Control Image

Counter