Der Hexenprozess im Mittelalter - Inquisition Torture - Hexenhammer.
   Startseite | Hexe im Mittelalter | Hexenverbrennung | Hexenbilder | Magie | Quellenhinweis | Kontakt-Impressum-Datenschutz   
Navigation
» Der Kult der Hexen
» Der Hexensabbat
» Das Hexenross
» Mondzeit und Frau
» Die Hexe als Ärztin
» Die Frau im Mittelalter
» Die Hexenverbrennung
» Der Hexenhammer
» Folter im Mittelalter
» Die Hexenverfolgung
» Satan und die Hexen
» Schwarze Messen
» Der Weg der Wicca
» Hexenwahn im 20. Jh
» Die Hexen sind los!
» Unser Kino Filmtipp 01

Newsletter


Partnerseiten

Linktausch Mittelalter
Spenden helfen!


Anzeigen


heimarbeit68.de


Linktausch
Kredit
Girokonto
Handy orten
Gebrauchtwagen
Handys
Jobs
Geld verdienen
MLM und Vertrieb
Immobilien
Abnehmen
Geldanlagen
» Link anmelden «Kontrollbild


 

Hexenprozess

Hexen-Forum.de - Infos zu dem Thema - Der Hexenhammer - Hexenprozess Der Verlauf eines Hexenprozesses - Inquisition Torture

Anklage zu Prozessbeginn

Um eine Person vor das Hexengericht zu stellen, genügte die Denunziation, sogar durch Kinder. Wenn überhaupt ein Anwalt zugelassen wurde, war er vom Richter ausgewählt. Jeder Anwalt setzte sich jedoch der Gefahr aus, selbst als Mitglied der Hexen- oder Ketzersekte angeklagt zu werden. Zum Prozess wurden nur Belastungszeugen zugelassen. Das Urteil stand also im Grunde schon bei Prozessbeginn fest.

Hexenprozess - Weg zur Hinrichtung 
Hexenprozess - Verhör mit Wassertrichter
Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Hexenprozess - Verbrennung der Lise Plainacher
Weg zur Hinrichtung Verhör mit Wassertrichter Verbrennung der Lise Plainacher
 Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Hexenprozess - Buhlschaft mit dem Teufel
Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Hexenprozess - Der Werwolf (Tierverwandlung)
Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Hexenprozess - Verbrennung
Buhlschaft mit dem Teufel Der Werwolf (Tierverwandlung) Verbrennung

Angabe von Mitschuldigen im Prozess

Während der Folter (Inquisitionsverfahren) wurde die Angeklagte vom Richter aufgefordert, weitere Personen als Mitschuldige zu benennen. Oft sagte der Richter oder Folterknecht ihr die Namen seiner persönlichen oder politischen Feinde vor. Dieses Verfahren führte zu einer schnellen Ausweitung der Hexenprozesse, immer mehr Personen wurden angeklagt. Damit schließt sich der Teufelskreis.

Vorwürfe während des Prozesses

Das Material für die Vorstellungen von den "Hexentaten" stammte aus der antiken oder heidnischen Überlieferung, oder wurde direkt aus den Anklagepunkten der französischen Ketzerprozesse übernommen. 

Sie verselbständigten sich zu einem festen Schema von Vorwürfen, die von Prozess zu Prozess weitergetragen wurden.

Oft dienten sie als Mittel, gesellschaftlich unbequeme Gruppen oder Personen auszuschalten.

wie zum Beispiel: Jeanne d´Arc, den Templerorden usw.

Geständnis und Urteil der Hexe

Das unter Folter erzwungene Geständnis beinhaltete die Vorwürfe, die man der Angeklagten bei Prozessbeginn (inquisitio, lat. Befragung, Untersuchung) gemacht hatte. Das Urteil lautete in fast allen Fällen Tod durch das Feuer. Eine Milderung z.B. bei busfertiger Haltung war die vorherige Erdrosselung.

Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Hexenprozess - Peinliches Verhör
Bild links: Peinliches Verhör
Bild rechts: Wasserprobe
Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Hexenprozess - Wasserprobe
Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Hexenprozess - Erdrosselung einer Ketzerin
Bild links: Erdrosselung einer Ketzerin
Bild rechts: Suche nach dem Teufelsmal mit Messern
Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Hexenprozess - Suche nach dem Teufelsmal
Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Hexenprozess - Die Hexenwaage v. Qudewater
Bild link: Die Hexenwaage v. Qudewater
Bild rechts: Kindertöten
Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Hexenprozess - Kindertöten
Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Hexenprozess - Tränenprobe
Die Tränenprobe
Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Hexenprozess - Wasserprobe mit Fessel
Wasserprobe mit Fessel
Hexen-Forum.de - Informationen zum Thema:  Hexenprozess - Der Folterstuhl
Der Folterstuhl

Folter

Blieb die Angeklagte trotz schwerer Folter standhaft, war es ein Zeichen für ihr Teufelsbündnis und nicht für ihre Unschuld. Dann versprach man ihr Leben und Freiheit, wenn sie gestehe. 

Bekannte sie sich schuldig, war es ihr Todesurteil. Tat sie es nicht, wurde diese Tortur "fortgesetzt", denn Wiederholung der Folter war unzulässig. Eine Widerrufung der Aussagen nach der Folter und Beteuerung ihrer Unschuld wurde als Machwerk des Teufels angesehen. 

Hexenproben

Die Nadelprobe sollte feststellen, ob die Hexe das sogenannte Teufelsmal trug. Ein professioneller Hexenstecher suchte nach Warzen, Muttermalen usw. am Körper der Angeklagten, in die er mit langen Nadeln stach, denn das Stigma des Teufels sollte blutleer und unempfindlich sein. 

Um den Beweis sicherzustellen, benutzte er oft Messer mit einziehbarer Klinge. Bei der Wasserprobe wurde die Angeklagte gefesselt und ins Wasser geworfen. Ging sie unter und ertrank, war ihre Unschuld bewiesen. Schwamm sie oben, war es Zauberei und sie stand mit dem Teufel im Bunde. 

Auf der Hexenwaage wurde das Gewicht der Verdächtigen geprüft, denn ein Indiz für Hexen wer ihre spezifische Leichtigkeit. War sie schwer, stand sie im Verdacht, die Waage verhext zu haben, denn jede Abweichung von den Erwartungen der Hexenrichter wurde dies als Teufelswerk ausgelegt.

Hexen-Forum.de - Homepage über die Geschichte der Hexen und Wicca im Mittelalter und in der Neuzeit.
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie

Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Der Hexenhammer
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Bericht einer Folter im Mittelalter
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Hexenprozess



» Startseite «


Copyright © hexen-forum.de


Kostenloser Linktausch zum Thema Esoterik und spirituelles, jetzt mitmachen und Linkpartner werden. | Kostenloser Linktausch zum Thema Gothic und Mittelalter, jetzt mitmachen und Linkpartner werden. | Kostenloser Linktausch auf linktausch68.de, jetzt mitmachen und Linkpartner werden. | Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

Google Pagerank Service, Link Exchange, free Seo Services, More Website Traffic and Seo Webmaster Tool!Pagerank Control Image

Counter