Die Hexen sind los! Und nicht nur im MIttelalter.
   Startseite | Hexe im Mittelalter | Hexenverbrennung | Hexenbilder | Magie | Quellenhinweis | Kontakt-Impressum-Datenschutz   
Navigation
» Der Kult der Hexen
» Der Hexensabbat
» Das Hexenross
» Mondzeit und Frau
» Die Hexe als Ärztin
» Die Frau im Mittelalter
» Die Hexenverbrennung
» Der Hexenhammer
» Folter im Mittelalter
» Die Hexenverfolgung
» Satan und die Hexen
» Schwarze Messen
» Der Weg der Wicca
» Hexenwahn im 20. Jh
» Die Hexen sind los!
» Unser Kino Filmtipp 01

Newsletter


Partnerseiten

Linktausch Mittelalter
Spenden helfen!


Anzeigen


heimarbeit68.de


Linktausch
Kredit
Girokonto
Handy orten
Gebrauchtwagen
Handys
Jobs
Geld verdienen
MLM und Vertrieb
Immobilien
Abnehmen
Geldanlagen
» Link anmelden «Kontrollbild


 

Die Hexen sind los!

Hexen-Forum.de - Die Hexen sind los! Die Hexen sind los!

Die Hexen der Neuzeit

Studien zur Sozialgeschichte eines kulturellen Deutungsmusters. Das Buch "Die Hexen der Neuzeit existiert vermutlich noch im Handel. Der Sammelband vereinigt verschiedene soziologische, historische und anthropologische Vorschläge zur Erklärung von Genese und Zerfall des sogenannten Hexenwahns in Europa. Er ist sozusagen eine Fortführung des Bandes "Aus der Zeit der Verzweiflung". Herausgegeben von Claudia Honnegger Edition Suhrkamp

Hexen-Forum.de - Die Hexen sind los! Hexen-Forum.de - Die Hexen sind los! Hexenlied aus Frankfurt: 
"In der Nacht ist die Frau nicht gern alleine. Darum gehen wir heut im Vereine. Angemacht - wird heut nacht - von uns keine - Und sowieso und überhaupt und außerdem."
Hexen-Forum.de - Die Hexen sind los!
Die Hexen sind los - in wallenden bunten Gewändern, die Gesichter weiß bemalt oder hinter schaurigen Masken versteckt, ziehen sie durch die Straßen.

Auf der Reeperbahn, auf dem Kudamm und in Schwabing-genau da fallen die Hexen, wo Frauen normalerweise mit Männern promenieren. Sie machen einen Höllenlärm, mit Kochdeckeln und Trillerpfeifen, sie kreischen und erhellen die Nacht mit Pechfackeln.

"Wir erobern uns die Nacht zurück!" Viele tausend Frauen waren in der Walpurgisnacht, in der Nacht zum 1. Mai unterwegs. Sie demonstrierten gegen Männergewalt und Vergewaltigung. Sie demonstrierten, dass die erst sechs Jahre alte Frauenbewegung in der Bundesrepublik immer stärker wird.

Nach der bundesweiten Mobilmachung gegen den Paragraph 218 hatten Feministinnen zum ersten Mal überregional Protestmärsche gegen männliche Brutalität organisiert. Es wird nicht das letzte Mal sein, Denn die Zahl der Vergewaltigungen nimmt zu, wie männliche Gewalttätigkeit gegen Frau überhaupt. 



Dafür gibt es viele Grunde. Und ganz sicher ist es auch eine . Reaktion auf das wachsende Selbstbewusstsein und die Befreiungsversuche von Frauen. Um was es ging erfuhren Passantinnen aus Flugblättern. "Die Angst ist unser schlimmster Feind", lasen sie in Köln. "Sobald es dunkel wird, verschwinden wir Frauen von den Straßen.

Wir haben gehört, dass die Nacht den Männern gehört.

Und wenn wir uns nicht daran halten, müssen wir damit rechnen, angemacht, belästigt und vergewaltigt zu werden . Man hat uns eingeredet, wir seien selbst schuld, wenn wir angemacht, belästigt und vergewaltigt werden." Genau darum werden auch die meisten Vergewaltiger nicht angezeigt. Alle 15 Minuten wird in der BRD eine Frau vergewaltigt, 35. 000 Fälle waren es im vergangenen Jahr. Nur 700 Täter wurden verurteilt! Was tun? "Pöbeln uns die Männer an, pöbeln wir zurück - Schlagen Männer uns, schlagen wir zurück!" riefen die Frauen in Frankfurt. Eine Männerclique am Straßenrand war unvorsichtig genug, diese Ansage nicht ernst zu nehmen - sie mussten prompt erfahren, dass Frauen sehr wohl in der Lage sind, zurückzuschlagen.

Die Macht der Männer über die Frauen

Überhaupt die Reaktionen der Männer: Häme und Hilflosigkeit. So manches Gesicht drückte genau das aus, wogegen demonstriert wurde: drohende Gewalttätigkeit.

Und dann die Pärchen: Die Begleiter gerieten auffällig oft in Panik, sicherten sich ihr Schätzchen rasch mit einem Küsschen, legten demonstrativ den Arm um die Schulter, "Du bleibst hier!" donnerte ein Kölner, dessen Freundin sich spontan dem Zug anschließen wollte. Das hast du doch nicht nötig oder?" Fast alle Passantinnen schauten sehr, sehr nachdenklich ...

In Berlin eroberten sich die Hexen nicht nur die Nacht, sondern auch den Kudamm - nach Abschluss der offiziellen Demonstration. Was natürlich verboten war, aber folgenlos blieb. Auch die Frankfurterinnen wichen von der erlaubten Route ab und stürmten durch den Hauptbahnhof. ...Meine Damen", bleiben sie auf ihrem Weg!" 

 

Dabei war der verbotene Weg durchs, Dirnenviertel genau der richtige: die Prostituierten wussten sofort worum es ging. (Besser als andere Frauen kennen sie Nacht und Männergewalt): Sie klatschten Bei fall und warfen den Demonstrantinnen Blumen zu. Später war in den Zeitungen zu lesen, die wildgewordenen Weiber hätten mit Farbbeuteln, Mehlsäcken, gar mit Ei um sich geworfen, dabei hätte auch mal ein Schaufenster, ein Auto Schaden genommen. Über den Schaden, den die Frauen genommen hatten, herrschte Schweigen. Nichts davon, dass in Berlin einige Frauen verprügelt wurden, nichts davon, dass ähnliches in Köln geschah. In Frankfurt warf ein Anwohner einen Blumentopf in die Menge. Eine Frau wurde verletzt. Die Berliner BZ schwieg sich darüber aus, wusste aber von Frauen zu berichten, die mit ?Säure gespritzt" hätten, Ein Mann sei verletzt worden. Die Berlinerinnen staunten: "Wir hatten doch nur Zitronensaft..." Sabine Schruff
Hexen-Forum.de - Homepage über die Geschichte der Hexen und Wicca im Mittelalter und in der Neuzeit.
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie

Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Die Frauenbewegung zu den Hexen
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Hexen Musik
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Kinder malen Hexen
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Hexen, Bilder aus dem Mittelalter
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Bilder, die Anklagen der Hexenjäger
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Bilder, Vorwürfe gegen Hexen
Übersicht zu Hexen - Wicca & Magie Hexenbilder im 19. Jahrhundert



» Startseite «


Copyright © hexen-forum.de

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher! | Google Pagerank Service, Link Exchange, free Seo Services, More Website Traffic and Seo Webmaster Tool!Pagerank Control Image

Counter